VISIT DOMASO AM COMER SEE
Domaso lago di Como italia Domaso lake Como Italy Domaso Comer see italien Domaso lac de Côme italie Domaso Comomeer italie
  • image01

    Gravedona
    lago di Como

Gravedona

Gravedona liegt wundervoll an einem anmutigen Golf an der Mündung des Tales Liro, gegenüber der Halbinsel von Piona und des Monte Legnone. Sein Name hat ligurische Wurzeln und bedeutet soviel wie "felsige Landzunge" oder "felsige Küste".

Das kleine Dorf, reich an interessanter Vergangenheit, ist gekennzeichnet von kleinen Gässchen, die ohne zu zögern in die blauen Wasser des Sees eintauchen, von steilen und endlosen Treppengängen, von aneinander gereihten Häusern, die noch antike Türen und Fassaden aufweisen.
Auf manchen dieser Hausfassaden sind noch zahlreiche Fresken erhalten.

Heute ist Gravedona ein wichtiges Handelszentrum und ein beliebter Ort zum Sommeraufenthalt. Aufgrund von historischen, künstlerischen und religiösen Aspekten wird der Ort als einer der wichtigsten Mittelpunkte des Alto Lago angesehen.
Zur Zeit der Provinzgründungen kämpfte Gravedona im zehnjährigen Krieg zwischen Como und Mailand (1118-1127) abwechselnd auf beiden Seiten, und war schließlich auch am Konstanzer Frieden beteiligt, mit welchem 1183 die Auseinandersetzungen zwischen Barbarossa und den lombardischen Stadtstaaten endeten. Im Jahre 1522 wird sie zur Hauptstadt des Gebietes der "Tre Pievi" des Lario ernannt, zu diesen gehörten noch Sorico und Dongo.
Als Hauptausgangspunkt der Verbreitung des Christentums hatte Gravedona das Vorrecht, eigene Gesetze aufzustellen, erlassen im Jahre 1403, es wurden dort zudem Münzen geprägt. Zu jener Zeit wurde Gravedona außerdem seiner ausgezeichneten Goldschmiede wegen hoch geschätzt.

Gravedona ist ein Dorf, dass sich in seinen Kirchen und Monumenten offenbart, in welchen sich der Zusammenfluss vieler Kulturen spiegelt, die alle über die wichtige Strada Regina dorthin gelangt sind. Die Strada Regina ist seit jeher die wertvolle Verkehrsader für die Verbindung von Süditalien nach Mailand und Como bis ins nordeuropäische Zentrum.

Siehe auch:

Gravedona

gravedona Comer seeGravedona liegt wundervoll an einem anmutigen Golf an der Mündung des Tales Liro, gegenüber der Halbinsel von Piona und des Monte Legnone. Sein Name hat ligurische Wurzeln und bedeutet soviel w ...
Mehr »

Villa Balbianello

villa balbianello lake ComoDie Villa del Balbianello ist eine Villa in der Stadt Lenno am Comer See. Es ist an der Spitze einer kleinen bewaldeten Halbinsel am westlichen Ufer des südwestlichen Teil des Comer See, nicht ...
Mehr »

Festung Montecchio - Festung Fuentes

Festung Montecchio

Es handelt sich hierbei um die einzige noch intakte Festung des 1.Weltkrieges mit den vier größten Kanonen Italiens. Die Festung ist eines der typisch durchdachten Bauwer ...
Mehr »

Varenna

varenna lago di comoVarenna wurde auf einem Felsenvorsprung am Fuße eines Berges errichtet, der sich fast im rechten Winkel über diesen erhebt und die Ruine eines uralten Schlosses freigibt. Seine Besiedlung geht ...
Mehr »

Villa Carlotta

Villa CarlottaPrächtig, auf den Comer See hinausgehend, wurde die Villa Carlotta 1690 im Auftrag vom Mailänder Bankier Giorgio Clerici errichtet. Im 19. Jahrhundert übergab sie die Prinzessin Marianna von Na ...
Mehr »

Villa Melzi

villa melzi bellagio lago di comoVilla Melzi war Bellagios Sommerresidenz von Francesco Melzi d’Eril, dem Vizepräsidenten der Ersten Italienischen Republik zu Napoleons Zeiten (1801-1803). Mit dem zwischen 1808 und 1810 ausgeführten ...
Mehr »

Bellagio

Wenige Plätze sind so romantisch wie See Como und sogar wenige Erholungsorte, die so schön sind wie Bellagio. Benannte die „Perle des Sees“, Hotels Kategorie Bellagios Weltund Gaststätten liefern den ...
Mehr »

Die Abtei von Piona

Die Abtei von Piona ist sozusagen das "Sahnehäubchen" der Gemeinde Colico, befindet sich aber im Ortsteil Olgiasca, auf einem felsigen Vorgebirgsabschnitt der zu einem halboffenen, durch einen ...
Mehr »

Insel Comacina

Die Comacina Insel ist einzig insel des Comer see. Heute Hälfte-verlassen, es wurde seit den römischen Zeiten bewohnt.

Es hatte Denkmäler im paeolocristiana Alter bereits (5. Jahrhundert) ...
Mehr »

Menaggio

Menaggio auf einem kleinen Kap, in dem das Comer see in seinem ganzem Majestaet aufdeckt. Optimal seine empfängliche und Sportausrüstung, würdevoll das Hafen häufig gedraengt von boote multicolors.
Mehr »

 


Associazione Promozione Domaso
Piazza Roma - Italy 22013 Domaso (CO) - CF 01543960130
tel. +39 324 0914 635 - email: info@visitdomaso.com


Sitemap